Onlinekredit

Was bedeutet ein Onlinekredit?

Als Onlinekredit wird ein Kredit bezeichnet, der über elektronische Medien abgeschloßen werden kann. Das kann zum Beispiel ein Abschluß über ein Formular auf einer kreditgebenden Webseite oder eine Verhandlung per Email betreffen. Dabei deutet der Begriff  Onlinekredit immer auf die Art des Zustandekommes des Kontaktes zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber hin. Kurz gesagt: Wurde der Kredit im Internet – also Online – gefunden – dann ist es ein Onlinekredit. Das Gegenteil wäre dann ein Offline Kredit, – der aber nicht so bezeichnet wird, da es vor der Erfindung des Internets die übliche Art und Weise war, dass sich Kreditnehmer persönlich und/oder über Vermittler an die Kreditgebende Instanz gewandet haben.

Vorteile des Onlinekredites

Onlinekredite haben den Vorteil,- zumindest in aller Regel,- sehr schnell zu einem Ergebniss zu führen. Dabei sparen sich die Kreditnehmer zum Beispiel eine lange Anfahrt zu einem Gespräch und die damit verbundene Zeit. Ausschlaggebend für den Abschluß eines Kredits sind sicherlich andere Faktoren, – dennoch ist es oft bequemer ein Geschäft online abzuwickeln.

Erst seit einigen Jahren hat diese Möglichkeit auch zunehmend Beliebtheit im Kreditwesen gefunden und ist Heute fester Bestandteil des Geldmarktes geworden. Kredite können in aller Regeln sehr einfach abgeschloßen werden und einige Plattformen wir zum Beispiel auxmoney haben diesen Markt und er Bedarf der Kunden früh erkannt und sich darauf spezialisiert.

Onlinekredite zum Beispiel als Studentenkredit oder Baukredit erfüllen Heute auch eine Brückenfunktion zwischen dem altbekannten Bankkrediten und den immer mehr in Mode kommenden Krediten von Privat an Privat.

auxmoney.com - Kredite von Privat an Privat